Abendbrot, glutenfrei, Salate, vegan

zweierlei Karftoffelbrei mit würzigem Ofengemüse, Jogurtdip & Salat mit cremigem Avocadodressing

⇒ Essen in Nancy: Klappe die 5.

Da ich ja heute -wie ihr in meinem vorherigen Beitrag vielleicht schon gelesen habt- mit Eva in der Stadt war, hatten wir uns vorgenommen den Tag auch noch so richtig schön ausklingen zu lasssen. Also gutes Essen, nette Gespräche, schöne Musik und zu guter letzt ein spannender Film…

„Willkommen im Himmel!“ 😀

Für unseren Abendschmauß hatten wir beide noch ein paar „Reste“ zuhause sodass wir unterwegs auf dem Markt lediglich noch paar Champigions und einen Salatkopf gerettet haben (wie ich in meinem Beitrag Urlaub in Nancy mit schönen Überraschungen schon erwähnte, wird hier „unansehnliches“ Obst und Gemüse zum Kilopreis von einem Euro angeboten >>Applaus, Applaus, Applaus<<).

Dann noch einen kurzen Abstecher in den Supermarkt, wo ich mit entsetzen feststellen musste das Franzosen wohl gut ohne Kidneybohnen auskommen (es gab nur 1 Dose zur „Auswahl“ aber die war mit Zuckerzusatz :S ). So kam also keine Bohnenkonserve aber noch ein Sojajogurt und ein suuuper leckerer Obst-Gemüsesaft in den Einkaufskorb.

Soweit so gut. Das nächste Ziel war dann die Küche, in der wir ganz entspannt unser Abendessen „zauberten“. Aber seht selbst…


(Süß-)Kartoffelbrei, würziges Ofengemüse mit Jogurtdip & Salat

2 große Portionen

DSC02452

Zweierlei Kartoffelbrei

  • 2 orangene Süßkartoffeln
  • 2 Kartoffeln
  • pflz. Milch
  • Muskatnuss
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung

Alle Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf mit kochendem, gesalzenem Wasser geben und solange köcheln lassen bis sie weich sind. Nebenbei kann das Gemüse in den Ofen geschoben werden (siehe unten). Wenn die Kartoffeln fertig und abgegossen sind geht es ans stampfen. Dabei könnt ihr die Konsistenz mit eurer Planzenmilch verfeinern und mit Pfeffer, Muskat und Salz abschmecken.

DSC02454

würziges Ofengemüse

  • ½ Aubergine
  • ¼-½ Zucchini
  • ¼ Blumenkohl
  • ½ Bund Minizwiebeln
  • 8-10 Champigions
  • Raz el hanout
  • Curry
  • Kreuzkümmel
  • Kräuter der Provance
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
Zubereitung

Das Gemüse gründlich waschen und den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Aubergine würfeln, die Minizwiebeln halbieren, Zucchini in Scheiben schneiden und Pilze vierteln (je nach Größe auch achteln). Blumenkohl in kleine Röschen teilen und alle Gemüsesorten in eine Schüssel geben. Jetzt kommen alle Gewürze sowie das Öl dazu. Das Ganze vermengen, am einfachsten geht es mit den Händen, und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. – Ab in den Ofen damit und während ihr euch um Salat und Dip kümmert immer mal einen Blick durch Glas werfen. Eventuell solltet ihr das Gemüse einmal durchmischen falls es zu stark bräunt.

 

Jogurtdip

  • 200g Sojajogurt
  • Gurke
  • 1 Knoblauchzehe*
  • Petersilie
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung

Den Sojajogurt in eine Schüssel füllen und mit gepresstem Knoblauch, gehackter Petersilie und fein gehobelter oder geschnittener Gurke vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat mit Avocado-Dressing

  • Kopfsalat
  • ½ Bund Radieschen
  • 1 Avocado
  • Senf
  • intalienische Gewürzmischung
  • Salz & Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • frischer Schnittlauch
Zubereitung

Salat und Radieschen zunächst waschen. Salat in eine Schüssel zupfen, Radieschen in Scheiben schneiden und darauf verteilen.

Jaa,..hier habe ich das Avocadohäubchen als Igel verkleidet 😉

 

Kartoffelbrei, fertiges Gemüse, Dip und Salat auf den Tisch stellen und bedienen. Und nicht mit essen aufhören bis ihr satt seid 😉

DSC02453


*Wer danach noch ein Meeting abhält oder die Knoblauch“fahne“ am nächsten Morgen vermeide möchte kann alternativ zu Knoblauchgranulat greifen – das wirkt sich nicht ganz so heftig auf den Mundgeruch aus 😉

Falls ihr euch fragt von welchem spannenden Film am Anfang die Rede war… Er handelt von einem Genie: Sherlock Holmes 😀 Wir haben „Ein Fall von Pink“ geschaut und bei mir kamen sofort gemütliche Erinnerungen auf. Als ich diese Verfilmung mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman zuletzt gesehen habe, befand ich mich nämlich in einem kleinen, kuschelig warmen Bauwagen während draußen die Winterkälte vorherrschte. Wem die Sherlock Krimireihe von BBC noch unbekannt ist, dem möchte ich sie hiermit gerne ans Herz legen. Sehr süß gemacht 🙂

Was für Filme schaut ihr gerne an einem gemütlichen Abend? Oder habt ihr vielleicht eine ganze Serie von der ihr einfach nicht loskommt?! 😉

P.S.: Sorry für die „düsteren“ Fotos heute. Die Lampe in Evas Wohnung hat leider nicht so viel hergegeben und das Tageslicht war, der Uhrzeit entsprechend, nicht mehr vorhanden. Hoff ihr habt trotzdem Lust bekommen das Rezept mal auzuprobieren und euch dann umso mehr über eure Farben auf dem Teller zu freuen 🙂

Schreibt mir gern wenn ihr euch rangetraut habt…

-the kitchen kangaroo-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.